Die Vereinssportseiten für Reutlingen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (TSG Reutlingen)
 
TSG Reutlingen-SV03 Tübingen 73-92 (40-41)

TSG beginnt stark – Am Ende jedoch ohne Luft Neuzugang Tyjuan Finley mit 22 Punkten Topscorer
Hochkonzentriert und mit Hilfe der Neuzugänge Finley und Makris begann die TSG ihr Heimspiel gegen den SV 03 Tübingen II. Die knapp 200 Zuschauer in der Oskar-Kalbfell Halle sahen ein gutes Derby. Es sah lange gut aus, bis Reboundsschwäche, Ballversluste und vor allem konditionelle Probleme den Ausschlag für die Niederlage gaben.
Finley will helfen
In einer Nacht und Nebel Aktion hatten sich die Reutlinger die Dienste des Amerikaners gesichert. Der Kontakt bestand zwar schon im Sommer 2003, jedoch war Finley gerade zu Besuch in Schweden wo er seinen früheren College-Zimmergenossen Cory Jenkins besuchte. Jenkins spielte ja bekanntlich letzte Saison in Reutlingen, bevor er dann in die 1. Schwedische Liga wechselte. Nur mit der spontanen Unterstützung des Hotel Fortunas, des Smart-Centers Reutlingen und des Restaurants Lichtenstein welche für Unterkunft, einen Smart und für 2 Mahlzeiten am Tag sorgen, wäre das ganze nicht realisierbar gewesen.
„Ty“ wie er gerufen wird, war im College ein „All-American“ – diese gehören zu den begehrtesten Spielern. Jedoch ein Trainerwechsel und die dazugehörigen Änderungen brachten ihn von knapp 30 Minuten auf 3 Minuten Spielzeit. Das letzte Jahr an der Northern Iowa University war für Ihn mehr Frust als Lust. Immerhin war er die 3 Jahre davor Topscorer dieser Mannschaft in der höchsten Collegeliga NCAA 1 mit 19 Punkten pro Spiel. Nach einem Telefonat mit Takis Parashidis, der noch den Konakt zu Jenkins pflegt, sagte Finley spontan zu der TSG für die restlichen 10 Spiele zu helfen. Und vielleicht noch das Unmögliche möglich zu machen. Den Klassenerhalt.
Gute Anlagen im Spiel
Leider langte es gestern nicht. Die Reutlinger begannen sehr gut und führten schnell mit über 12 Punkten Vorsprung im ersten Viertel. Gerade Finley und Rückkehrer Roulis Makris konnten dabei mit guter Defense und schönen Offensiv Aktionen glänzen. Das 1. Viertel ging mit 28-22 an die TSG. Im 2. Viertel versuchten dann mal wieder die Reutlinger aus dem Spielsystemen auszubrechen. Die Tübinger bestraften das gleich und gewannen das 2. Viertel mit 12-19. Der Vorsprung war dahin. Das 3. Viertel gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich nicht besonders absetzen. Bei der TSG merkte man jedoch schon langsam konditionelle Probleme an. Tyjuan Finley, in der 1. Halbzeit noch ein Aktivfaktor, nahm sich mehr und mehr seine Auszeiten. Kein Wunder. Er hat fast 1 Jahr nicht mehr aktiv gespielt. Husso Askraba, eingentlich einer der besten, musste schnell mit 4 Fouls auf die Bank. Das rächte sich dann im letzten Viertel. Innerhalb von 3 Minuten verspielten die Reutlinger alles bis dahin erspielte. Die Tübinger, die hartnäckig an Ihrer Presse weiter fest hielten, konnten 3 Ballverluste in Folge der Reutlinger provozieren. Sie zogen weg und Reutlingen, dass sowieso mit der Kondition kämpfte, verlor den Faden. Takis Parashidis und Husso Askraba nahmen mit 5 Fouls auf der Bank Platz und Tübingen gewann den letzten Abschnitt klar mit 11 – 27 und damit das Spiel. Im Gesamten konnte man aber eine Verbesserung des Spiels der Reutlinger ansehen. Viel konstanter als sonst, agressiver in der Defense und mit Makris und Finley habe die Reutlinger jetzt auch mehr Tiefe im Kader. Nur die beschriebenen Mängel müssen noch beseitigt werden.
Punkteverteilung: Finley 22, Askraba 16, Boras 14, Makris 13, Parashidis 8, Markovic, Woldemichael, Pfenning, Abreham, Gorski.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 2638 mal abgerufen!
Autor: chpa
Artikel vom 26.01.2004, 11:55 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5503 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 18.03. (TSG Reutlingen)
SG Heidelberg-Kirchheim – TSG Reutlingen
- 15.03. (TSG Reutlingen)
TSG Reutlingen – TV Rottenburg 95-113 (53-50)
- 11.03. (TSG Reutlingen)
TSG Reutlingen – TV Rottenburg
- 08.03. (TSG Reutlingen)
Vfl Kirchheim – TSG Reutlingen 84-69 ( 42-41)
- 01.03. (TSG Reutlingen)
TSG Reutlingen - TSV Crailsheim II 88-86 (49-41)
- 26.02. (TSG Reutlingen)
Vorbericht: TSG Reutlingen - TSV Crailsheim II
- 16.02. (TSG Reutlingen)
SSC Karlsruhe - TSG Reutlingen 87-56 (41-30)
- 13.02. (TSG Reutlingen)
SSC Karlsruhe - TSG Reutlingen
  Gewinnspiel
Welche Distanz legt ein Triathlet bei der dritten Disziplin, dem Laufen, zurück?
20 Km
35.50 Km
40 Km
42.195 Km
  Das Aktuelle Zitat
Ludwig "Wiggerl" Kögl
I spui mei Spui.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018